Keine Ranking-Vorteile bei Google durch Nennung des Webseiten-Namens im Titel

  • Autor:

    Yanduu Redaktion
  • Am:

    12.09.2019
  • Klicks:

    35282

Keine Ranking-Vorteile bei Google durch Nennung des Webseiten-Namens im Titel

Geschrieben von Yanduu Redaktion am 12.09.2019

Auf vielen Webseiten ist der Name fester Bestandteil des Titels jeder Unterseite. Viele Seitenbetreiber platzieren den Website-Namen entweder am Anfang oder am Ende des Titels und erhoffen sich dadurch Ranking-Vorteile.

Doch zeigt Google diesen manchmal auch für Websites ohne Namen im Titel in den Ergebnis-Snippets an. Das soll Nutzern helfen, sich besser zu orientieren und den Kontext der Seiten besser verstehen zu können. Je nach Suchanfrage schreibe Google den Titel um oder kürzt ihn. Ranking-Vorteile oder andere Verbesserungen gibt es nicht, wenn man den Namen der Website in den Titel schreibt.

Entscheidet man sich dafür, den Titel um den Website-Namen zu erweitern, sollte man diesen am besten an das Ende stellen, damit der individuelle Teil der Titel in den Snippets sichtbar ist. Möchte man allerdings vom Branding-Effekt profitieren, etwa bei bekannten Marken, kann es auch sinnvoll sein, wenn der Websitename vorne im Titel steht.