Google testet Anzeige von Suchergebnissen ohne Einblendung der URL

  • Autor:

    Yanduu Redaktion
  • Am:

    17.10.2019
  • Klicks:

    35282

Google testet Anzeige von Suchergebnissen ohne Einblendung der URL

Geschrieben von Yanduu Redaktion am 17.10.2019

Google testet derzeit die Anzeige von Suchergebnissen ohne Einblendung der URL. Einer kleine User-Gruppe wird dabei statt wie bisher die verkürzte URL unterhalb des Seitentitels, lediglich der Name der Website eingeblendet.


Ob aus diesem Test auch eine permanente Änderung wird, die irgendwann alle Suchenden betrifft, bleibt ungewiss. Denn Google schraubt ständig an der Anzeige der Suchergebnisse und führt viele solcher Tests durch. Die meisten von ihnen enden aber bereits nach einer kurzen Testphase und führen nicht zu einer dauerhaften Veränderung der Suchergebnisse.

Kontroverse Diskussionen im Netz

Der jetzige Test wird dennoch durchaus kontrovers im Netz diskutiert. Manche User fürchten beispielsweise, dass die Auslassung der URL potenziell Phishing-Angriffe erleichtern könnte. Denn so ist schwerer einschätzbar, ob der Link wirklich zu der Seite führt, die eigentlich aufgerufen werden sollte.


Andere User sehen aber durchaus auch Vorteile, weil weniger ansprechende URL so bessere Chancen auf Google hätten.

Test führt wahrscheinlich nicht zu einer permanenten Veränderung

Da Google ständig verschiedene Tests in den Suchergebnissen durchführt, ist es eher unwahrscheinlich, dass dieser Test zu einer permanenten Veränderung der Suche führt. Vor allem das Missbrauchspotenzial durch Phishing-Seiten dürfte gegen die Änderung sprechen – denn Google kann kaum daran gelegen sein, das Vertrauen der User auf diese Art zu schädigen.